Fachklinik Bassum

Medizinische Rehabilitation bei Suchterkrankungen

 
Spenden
Suchen

Klinikaufenthalt

Patientinnen und Patienten, die  zu uns in die Fachklinik zur Aufnahme kommen, werden von Frau Krause oder Frau Wessels in Empfang genommen. Sie lernen ihren Bezugstherapeuten kennen oder es erfolgt zunächst die medizinische Aufnahmeuntersuchung. Stationäre Patienten erhalten ihr Zimmer und erste Informationen zum Therapieablauf. Nach einer ausführlichen Diagnostik vereinbart der Bezugstherapeut mit den Patienten die Therapieziele und plant die Behandlung. Jeder Patient wird einer psychotherapeutischen Gruppe zugeordnet, seiner Bezugsgruppe, in der er während der gesamten Behandlung bleibt. Neben dieser Bezugsgruppe werden verschiedene thematische Gruppen geplant, zum Beispiel zur Rückfallvorbeugung oder Stressbewältigung sein. Zum Therapieprogramm gehören auch Gruppen, die kunst- oder körpertherapeutisch ausgerichtet sind oder in denen Möglichkeiten der Entspannung kennengelernt werden. Der Wiedereingliederung ins Erwerbsleben widmen wir besondere Aufmerksamkeit. In verschiedenen Gruppentherapien wird dieses Thema behandelt und unsere Ergotherapie ist auf die Teilhabe ganz besonders spezialisiert.

Für die Behandlung in unserer Klinik ist es hilfreich, wenn die Patienten Vorbefunde, Medikamentenverordnung und vorliegende Berichte über ärztliche Behandlungen, z.B. aus der letzten Entgiftung in die Rehabilitation mitbringen.

Die Behandlungszeit dauert in der Regel mehrere Wochen, ausreichende, der Jahreszeit angemessene Bekleidung sollte mitgebracht werden. Waschmaschinen und Trockner stehen den Patientinnen und Patienten kostenlos zur Verfügung. Für die Ergo- und Arbeitstherapie benötigen die Patienten und Patientinnen Arbeitskleidung und festes Schuhwerk. Sportbekleidung inklusive sauberer Turnschuhe, möglichst mit heller Sohle, sind für die Sporttherapie unerlässlich und Badebekleidung inkl. Badeschlappen und ggf. Bademantel werden für das im Ort befindliche Hallen- und Freibad benötigt. Handtücher müssen ebenfalls mitgebracht werden, Bettwäsche wird von der Klinik gestellt.

Die Klinik erstattet den Patientinnen und Patienten, ihren Angehörigen oder dritten Personen, die sie in die Klinik bringen, im Auftrag der Rentenversicherung die Fahrtkosten. Maßgebend sind die Reisekostenrichtlinien des jeweils zuständigen Leistungsträgers. Die Fahrtkostenerstattung erfolgt in der Regel im Anschluss an eine Fahrt.

An- und abreisende Patienten der Fachklinik Bassum können vom Bahnhof abgeholt bzw. zum Bahnhof gebracht werden. Bitte im Empfang anfragen.

Den Patienten der Fachklinik Bassum stehen Waschmaschinen und Trockner zur Verfügung, in denen sie ihre persönliche Wäsche waschen können.

Die Patienten haben die Möglichkeit, ihr persönliches Hab und Gut in abschließbaren Tresoren in den Schränken ihrer Zimmer zu sichern.

Falls die Patientinnen und Patienten über kein eigenes Konto verfügen oder ihre Gelder sicher auf dem Klinikkonto aufbewahrt wissen wollen, können die Patientengelder auf das Klinikkonto eingezahlt werden. Im Empfang  erfolgt entsprechend dem Kontostand die Auszahlung. Entsprechende Belege dokumentieren die einzelnen Kontobewegungen und den aktuellen Stand.

Die Patientenzimmer sind nicht mit einem Telefon ausgestattet. Die Patienten dürfen aber auf den Zimmern ihr Handy benutzen. Wir verleihen gegen 20,00 € Pfand ein Mobiltelefon an diejenigen, die kein Handy besitzen.

Den Patienten steht ein Internetzugang zur Verfügung. Ein Zugangskennwort erhalten sie im Empfang. Mit dem Kennwort haben die Patienten Zugang, um auch mit dem eigenen PC oder Laptop über WLAN ins Internet zu gelangen.

Die Mahlzeiten werden in Buffetform im Speisesaal serviert. In der Zeit zwischen 7.00 Uhr und 7.45 Uhr gibt es Frühstück, an den Wochenenden und Feiertagen von 7.30 Uhr bis 8.15 Uhr. Mittagessen ist in der Zeit von 12.00 Uhr bis 13.00 Uhr und Abendessen von 18.00 Uhr bis 18.45 Uhr.

Für die Freizeit der Patientinnen und Patienten stehen ein Freizeitraum mit Tischtennisplatte, Kicker, Dartscheibe und Billardtisch zur Verfügung. In verschiedenen weiteren Aufenthaltsräumen besteht die Möglichkeit zum Fernsehen.  

Den Patienten stehen zur Fortbewegung in der näheren Umgebung Fahrräder zur Verfügung. Sie werden im Rahmen der Ergotherapie gewartet und vergeben.

© 2018 Fachklink Bassum